Pflegeberatung

Die Pflegekassen müssen Antragstellern innerhalb von zwei Wochen einen Ansprechpartner benennen. Die Beratung sollte in der Wohnung des Versicherten erfolgen. Sollten die Pflegekassen das zeitlich nicht schaffen, muss ein Beratungsgutschein ausgestellt werden, sodass sich der Versicherte einen anderen qualifizierten Dienstleister suchen darf.

Zuletzt aktualisiert am 12.09.2014 von Michael Rahn.

Zurück