Pflegestandard

Pflegestandards sollen die Pflege transparent und beurteilbar machen und die Qualität der Pflege sichern.

Die Pflegestandards geben die Basis für die Durchführung pflegerischer Maßnahmen vor. In einem Bereich, in dem unterschiedliche Meinungen, Wissensstände und Ausbildungen der Pflegekräfte aufeinander treffen, dient der Pflegestandard als ein "gemeinsamer Fahrplan" für pflegerische Tätigkeiten an und mit dem Kunden.

Die Individualität des Kunden bei der Pflege kann jederzeit berücksichtigt werden, da ein Pflegestandard in bestimmten Punkten abänderbar ist und die Veränderung der pflegerischen Maßnahme in der Pflegedokumentation festgehalten wird.

Adelheid Stösser 1994:
"Pflegestandards sind allgemeingültige und akzeptierte Normen, die den Aufgabenbereich und die Qualität der Pflege definieren. Pflegestandards legen themen- oder tätigkeitsbezogen fest, was die Pflegepersonen in einer konkreten Situation generell leisten wollen/sollen und wie diese Leistung auszusehen hat."

Durch Pflegestandards sollen erreicht werden:

  • Steigerung der Pflegequalität.
  • Einheitliche Pflegemaßnahmen aller Pflegekräfte.
  • Zeiteinsparung bei der Dokumentation: Zeit, die dem Patienten zugute kommt.
  • Einheitlicher Leitfaden für alle Pflegekräfte.
  • Persönliche, also auf den Patienten abgestimmte Pflege.

Zuletzt aktualisiert am 12.09.2014 von Kai Höpermann.

Zurück